am 18.8.2012 feierten Elfriede und Waldemar Ihre goldene Hochzeit. Natürlich stand die Narrenzunft Spalier. Herzlichen Glückwunsch
unsere Aktivitäten außerhalb der Fasnacht
Leimewängscht überraschen Prof. Dr. Friedmann mit einem Gemälde zum 80. Geburtstag!
Leimewängscht beteiligten sich beim Jubiläum 50 Jahre Ottersweier - Westerlo
Leimewängscht beteiligten sich beim Jubiläum “100 Jahre Pfarrkirche St. Johannes” am 23.+24.06.2012
Leimis ernteten für die kommende Kampagne.........
Markus und Karina am Brigittenschloss kurze Rast
Freundschaftstreffen mit den Germanen aus Sasbachwalden am 3.8.2012
Frank, Franz und Linus
Leimewängscht gratulierten ALLDA-Präsident Franz Staudt zum                                        60. Geburtstag! Ein „Motor“ des Patenvereins ALLDA Kappelwindeck feierte in diesen Tagen einen runden Geburtstag. Präsident Franz Staudt ließ es an seinem 60. Geubrtstag so "richtig krachen"“ Natürlich durften dabei die Otterschwierer Leimewängscht nicht in der Gästeschar fehlen. Frank Stupka und Linus Maier überraschten den Jubilar mit einem Besuch und Präsenten. Die Zunft wünscht dem Kappler Urfasnachter weiterhin viel Freude an der 5. Jahreszeit, persönliches Wohlergehen und natürlich stabile Gesundheit.
Elfriede und Waldemar Herzlichen Glückwunsch Ziegelmacher
Ziegelmacher in Wolfegg
Leimewängscht unterstützen „Kinderberg International” Seit 1991 gestaltet die Narrenzunft „Otterschwierer Leimewängscht“ in der Adventszeit einen Abend unter dem Motto „s`isch bal Wihnachte“. Die Zunftverantwortlichen freuen sich sehr, dass auch 2012 wieder die humanitäre Hilfsorganisation „Kinderberg International“ eine Unterstützung erhält. Seit 2010 führt die Organisation humanitäre Projekte in Afghanistan durch. Das Hauptziel ist der Aufbau des Gesundheitswesens. In sogenannten „Basis-Gesundheits-Zentren“ bietet Kinderberg International Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen an. Durch die Aufstockung der lokalen Gesundheitszentren auf 20 Standorte konnte die Patientenzahl mit rund 160.000 Einzelfällen im Vergleich zu 2009 mehr als verdoppelt werden. Mit speziell ausgebildeten Hebammen unterstützt KBI die Unterernährtenstationen von vier staatlichen Krankenhäusern. Das Hebammeninternat in Feyzabad bot 28 Hebammenschülerinnen freie Unterkunft, Verpflegung und Transfer in das Institut, wo sie die staatliche Ausbildung zur Hebamme absolvieren. Gerade „Hilfe zur Selbsthilfe“ hat sich die Organisation auf die Fahnen geschrieben. Bei der diesjährigen Veranstaltung von  „s‘ isch bal Wihnachte“ konnten die Mitglieder der Narrenzunft Ottersweier durch Spenden und den Verkauf von selbst gebackenen Weihnachtsplätzchen die Summe von 999,-- Euro zusammentragen. Über die große Spendenbereitschaft der Besucher freuten sich die Zunftchefs, die diesen Reinerlös vollständig der humanitären Hilfsorganisation überweisen. (Bild  von links nach rechts): Oberzunftmeister Wolfgang Dinger und Zunftmeisterin Karina Liagourdis freuen sich über die große Spendensumme!
Spendenübergabe Kinderberg International