Dieses Sprüchlein bekamen nicht wenige Ottersweierer Einwohner zu hören, denn die Leimewängscht „schlämpelten" im Dorf, um zu verkünden:
 “ein paar Leimewängscht von Otterschwier, die stehe vor Eurer Tür. Mir hoffe Ihr machtet uns au uff, na sage mir Euch unser Srüchel uff”
 “Mir sage Euch an: Es isch wieder so witt, og-fange het di fasnetszit”
Damit haben die Otterschwierer Leimewängscht einen schon im Mittelalter bestehenden Brauch wieder aufgegriffen, als die ärmeren Menschen in der Fastnachtszeit zu den herrschaftlichen Häusern und Klöstern gezogen sind, um Leckereien zu erbetteln. Die Heischerei wurde im Laufe der Jahrhunderte immer wieder verboten, da die Anzahl der Umherziehenden oftmals überhand nahm. Bis zur Mitte des vergangenen Jahrhunderts hatte es sich in Ottersweier wieder eingebürgert, dass die Kinder in der Fastnachtszeit von Haus zu Haus zogen, um „Gutzle" und sonstige feine Sachen zu erbetteln.
Bilder 2011 Bilder 2011 Bilder 2012 Bilder 2012 Bilder 2013 Bilder 2013 Bilder 2014 Bilder 2014 Bilder 2015 Bilder 2015 Bilder 2016 Bilder 2016 Bilder 2017 Bilder 2017